Die Praxisklasse bietet Unterstützung für leistungsschwache Schüler/innen beim Übergang vom Schul- ins Berufsleben mit dem Ziel:

Keine/r verlässt die Praxisklasse ohne berufliche Perspektive!

Aufgaben des Sozialpädagogen in der Praxisklasse

– Individuelle und realistische Berufswegplanung, die das soziale und kognitive Leistungsvermögen berücksichtigt.
– Überprüfung von Wünschen und Zielen auf deren Umsetzbarkeit.
– Praktikumsplanung mit den SchülerInnen
– Vorbereitung der Praktika in Hinblick auf das Jahresziel
– Begleitung und Unterstützung während der Praktikawochen
– Nachbereitung der Praktika
– Akquise der Praktikums- und Ausbildungsstellen
– Kontaktpflege mit den Betrieben (längerfristige Zusammenarbeit)
– Betriebliche Anleiter informieren und beraten
– nach Bedarf Vorbereitung und Begleitung zu Vorstellungsgesprächen

Auf Wunsch Unterstützung der SchülerInnen am Schuljahresende:

– in eine betriebliche Ausbildung
– in die Förderberufsschule
– in berufsvorbereitende Maßnahmen (BVB, BGJ, BVJ)
– in Berufsfachschulen

Die wichtigsten Netzwerkpartner für den Sozialpädagogen der Praxisklasse sind
– die Berufsberater der Agentur für Arbeit und der Rehaberater, sowie der Psychologische Fachdienst
– das Landratsamt mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie und das Gesundheitsamt
– Partnerorganisationen aus dem Bereich der Jugend- und Familienhilfe
– die Jugendsiedlung in Traunreut und das Jugendwerk Mettenheim

Herzlich Willkommen Armin!

Zum Schuljahr 2019/20 darf die Praxisklasse der Mittelschule Burgkirchen ein neues Teammitglied begrüßen.
Armin Nachlinger, Jugendpfleger der Gemeinde Burgkirchen, übernimmt das Amt von Frau Ebensperger.
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihm!